Erfolgreicher Vermarktungsabschluss: Ganz Mittelangeln will die schnelle Glasfaser!

Kiel, 16.04.19 – Die Bürgerinnen und Bürger beider Bauabschnitte des Breitbandzweckverbandes Mittelangeln haben mit Vermarktungsquoten von über 65% die Wirtschaftlichkeit erreicht und den Netzausbau gesichert. Der Breitbandzweckverband kann damit den Ausbau in allen Ortsteilen Mittelangelns sowie den Gemeinden Sörup und Schnarup-Thumby in Auftrag geben.

Nach dem Abschluss der Genehmigungsverfahren kann das Netz gebaut werden

Mit Sörup hat nun auch der zweite und letzte Bauabschnitt in Mittelangeln die Chance genutzt, die zukunftsweisende Glasfaser-Technologie in die Region zu holen und die benötigte Quote eindeutig überschritten. Durch das Ende der Vermarktungsphase kann der Zweckverband die zuvor grobe Planung für die Tiefbauarbeiten nun um die genaue Anzahl an Glasfaseranschlüssen ergänzen. Damit kann auch eine genauere Kostenschätzung vorgenommen werden. Sobald die Feinplanung des Netzes sowie die finale Abstimmung des Bauvorhabens anschließend feststehen und alle Genehmigungsverfahren abgeschlossen sind, kann der Breitbandzweckverband Mittelangeln mit dem Ausbau der Glasfaserleitungen starten.