Die Stadt Puchheim geht einen großen Schritt in Richtung digitale Zukunft. Sie hat mit der Unternehmensgruppe GVG Glasfaser einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, der den Weg für einen flächendeckenden Glasfaserausbau im Stadtgebiet frei macht.

Puchheim/Regensburg/Kiel, 25.05.2021 – Schnelles, stabiles Internet für jeden Haushalt – wie wichtig die Versorgung damit ist, hat sich in den letzten Wochen und Monaten auf eindrückliche Weise gezeigt. Für das Lernen und Arbeiten von zu Hause, aber auch für digitale Freizeitaktivitäten sowie medizinische Beratungen ist eine zuverlässige Internetanbindung unabdingbar. Um die immer weiter steigenden Bandbreitenanforderungen zu erfüllen, setzt Puchheim nun auf die Errichtung eines reinen Glasfasernetzes bis in jedes Gebäude. Gemeinsam mit der Unternehmensgruppe GVG Glasfaser soll im Stadtgebiet sukzessive ein sogenanntes FTTH-Netz („Fibre to the Home“) errichtet werden. Dabei werden die Glasfasern direkt bis in die Wohneinheiten gebracht, sodass höchstmögliche Bandbreitenübertragungen für die kommenden Jahrzehnte sichergestellt werden.
Das Glasfasernetz soll in Puchheim eigenwirtschaftlich gebaut werden. „Weder greifen wir auf Fördergelder zurück, noch entstehen Kosten für die Stadt“, sagt Michael Gotowy, Geschäftsführer der GVG-Gruppe. Um den Ausbau der neuen Infrastruktur wirtschaftlich darstellen zu können, ist der Bau an eine Auftragsquote geknüpft. „Wenn sich innerhalb unseres Vermarktungszeitraumes mindestens 40 Prozent der potenziellen Haushalte für ein Produkt unserer Marke teranet entscheiden, wird das Netz gebaut“, erklärt Martin Schwenke, GVG-Gebietsleiter für Bayern. Die Vermarktung für die Glasfaserprodukte beginnt voraussichtlich am 01.07.2021.
Puchheims Erster Bürgermeister Norbert Seidl verspricht sich von der Umsetzung des eigenwirtschaftlichen Ausbaus hohe Datenraten für alle Haushalte: „Mit diesem Verfahren setzen wir uns dafür ein, dass alle Bürgerinnen und Bürger in Puchheim über die Möglichkeit eines Glasfaseranschlusses verfügen.“

Die Unternehmensgruppe GVG Glasfaser mit Sitz in Kiel und Niederlassung in Regensburg realisiert Breitbandprojekte und macht ganze Regionen damit digital zukunfts- und wettbewerbsfähig. Mit knapp 70.000 Kunden in rund 170 Kommunen in Schleswig-Holstein und Niedersachsen ist die GVG bereits der führende Glasfasernetzbetreiber im Norden. „Mit unserer neuen und starken Marke teranet sind wir nun auch deutschlandweit aktiv und freuen uns auf den partnerschaftlichen Ausbau gemeinsam mit den Kommunen hier in Bayern“, so Michael Gotowy. Die GVG deckt dabei alle Komponenten des Glasfaserausbaus ab und bietet von der Planung über den Bau bis hin zu den Produkten und dem Betrieb alles aus einer Hand. Mit Palladio Partners hat die GVG-Gruppe einen vertrauensvollen, starken und langfristigen Investor für den Ausbau an ihrer Seite. Der unabhängige, eigentümergeführte Investor ist einer der führenden Infrastrukturinvestoren in Deutschland und unterstützt den Glasfaserausbau in Puchheim durch die GVG Glasfaser.